• Schweizer Fachhändler
  • über 200'000 Kunden
  • über 40'000 Artikel online
  • über 80'000 Produktbewertungen
  • rasche Lieferung

Strukturproteine

Schönheit kommt von dieser Struktur

Es gibt kaum einen Menschen, der noch nicht von der Bedeutung der Proteine für unsere Gesundheit gehört hat. Doch nicht jeder weiss, dass es verschiedene Arten von Eiweissen gibt. Was sind Strukturproteine und warum können unsere Zellen und Geweben ohne diese Proteine nicht auskommen?

Strukturproteine sind unentbehrlich für unsere innere Struktur: sie dienen als zugfeste Gerüststoffe in unseren Zellen und Geweben und ihre wichtigste Aufgabe ist es, dem Gewebe Struktur, Festigkeit und Elastizität zu verleihen. Wobei andere Proteinarten als Enzyme wirken können, greifen Strukturproteine nicht in Stoffwechselprozesse ein. Sie sind wasserunlöslich, bilden Fasern für eine Gerüst- und Stützfunktion und werden auch als Gerüstproteine und Faserproteine bezeichnet.

Wie auch andere Proteine, werden Struktureiweisse aus den entsprechenden Aminosäuren in den Zellen synthetisiert – vorausgesetzt, dass der Körper mit diesen Aminosäuren, aber auch mit einer Vielzahl von Enzymen und Vitaminen gut versorgt ist. Zu den bekanntesten Strukturproteinen zählen Kollagen, Keratin, Elastin und Myosin welche als eigentliche Schönheitsproteine gelten und massgeblich zu einem jungen, frischen Aussehen, gesunden Haaren und einer schönen Haut beitragen.


Kollagen, Keratin, Elastin und Myosin gelten als eigentliche Schönheitsproteine und tragen zu jungem frischem Aussehen, gesunden Haaren und schöner Haut bei


Kollagen ist ein wichtiger Bestandteil von Sehnen, Bändern, Knorpeln, Zähnen und Knochen. Kollagen macht alle diese Gewebe extrem reissfest und Knochen und Zähne bruchfest. Und das nicht zufällig: gerade diese Gewebearten sind tagtäglich enormen Belastungen hinsichtlich Reissfestigkeit ausgesetzt.

Keratin ist für eine andere Art Festigkeit verantwortlich: während Kollagen für die Reissfestigkeit der Sehnen und Bänder in bestimmter Richtung sorgt, ist Keratin für flächige (zweidimensionale) Festigkeit von Haaren und Nägeln zuständig.

Elastin garantiert bestimmten Geweben Dehnfähigkeit, ganz ähnlich wie die elastischen Fasern in den Feinstrumpfhosen. Besonders wichtig ist seine Arbeit für die Lungen, für die Blutgefässwände, für die Organmembranen und für die Haut. Diese Gewebe sind ständig in Bewegung und benötigen eine gute Elastizität, um funktionsfähig zu sein und sich den jeweiligen Bedingungen, zum Beispiel sich immer wieder verändernden Volumen, anzupassen.

Myosin in Muskelzellen sorgt dafür, dass sich die Muskeln unter Belastung verkürzen können.
Wie versorgen Sie Ihren Körper mit ausreichend Proteinen?
168 Stimmen
Die Umfrage ist vollkommen anonym. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.
Es ist nur eine Abstimmung pro Person möglich und erlaubt.

Das gut durchdachte Zusammenspiel aller Strukturproteine gibt unserem Körper seine Festigkeit und gleichzeitig Beweglichkeit und Elastizität. Wie können Sie die lebenswichtigen Funktionen der Strukturproteine unterstützen? Hier sind die besten Tipps zur Eiweissversorgung.

  • Es ist wichtig, Aminosäuren durch die Nahrung oder als Nahrungsergänzungsmittel regelmässig zuzuführen. Am besten kombinieren Sie sowohl tierische als auch pflanzliche, eiweissreiche Lebensmittel, um alle essentiellen Aminosäuren zu erhalten.

  • Als tierische Kollagenquellen dienen Fleisch, Milch und Milchprodukte, Fisch und Eier. Als pflanzliche Produkten mit Kollagen können Sie Hülsenfrüchte, Getreideprodukte, Nüsse und Samen verzehren.

  • Da auch Vitamin C für die Kollagen- und Keratinbildung benötigt wird, nehmen Sie Vitamin-C haltige Produkte in Ihren täglichen Speiseplan auf. Eine gute Kombination ist zum Beispiel eine Fleischmahlzeit mit einem Glas Orangensaft. Vitamin C liefern nicht nur Zitrusfrüchte, sondern auch andere tropische Früchte, Beeren, Brokkoli, Paprika und Blattgemüse.

  • Keratin kann Ihr Körper aus Grünkohl, Brokkoli, Zwiebeln, Walnüssen, Mandeln, Bohnen, Lauch und Knoblauch erhalten. Auch Leber, Fisch und Joghurt versorgen Ihren Körper mit Keratin.

  • Da Cysteine in unserem Organismus zu einem Baustoff von Keratin werden, können Sie für eine bessere Keratinproduktion zu cysteinreichen Produkten wie Eier, Samen, Milch, Rind- und Schweinefleisch greifen.

  • Um die Produktion von Elastin und Kollagen auf natürliche Weise zu fördern, essen Sie mindestens zweimal wöchentlich Kaltwasserfische wie Lachs, Hering oder Sardinen.

  • Falls Sie sich vegan oder vegetarisch ernähren, beachten Sie, dass die meisten Kollagen- und Keratinpräparate aus den Hufen und Federn von Tieren hergestellt werden. Es gibt aber auch vegane Alternativen auf Sojabasis oder Weizenaminosäuren.

  • Beachten Sie, dass die Verwertung von essentiellen Aminosäuren im Dünndarm bei der Einnahme von verschiedenen Medikamenten oder bei einigen Erkrankungen gestört werden kann. In diesem Fall kann es zu einem Mangel kommen, selbst wenn Sie ausreichend Eiweiss verzehren.

Mit diesen Tipps sorgen Sie für die beste Körperstruktur!

Fakten zum Thema

  1. Beim Menschen sind Keratine Hauptbestandteil von Haaren und Nägeln, und bei Tieren, Vögeln und Reptilien – von Krallen, Klauen, Hörner, Federn und Hornschuppen.
  2. Strukturproteine machen fast einen Drittel aller in unserem Körper vorkommenden Proteine aus.
  3. Die grösste Gruppe an Struktureiweissen in unserem Körper bilden Kollagene.
  4. Unsere Haare bestehen zu 65-90% aus Keratin.




Für Newsletter anmelden Interessante Informationen zum Thema Gesundheit per E-Mail erhalten.

McDrogerie.ch ist ein Schweizer Onlineshop für nicht rezeptpflichtige Drogerieartikel. Kein Verkauf von Arzneimitteln der Kategorien A-D gemäss Schweizer Arzneimittelverordnung. Weitere Informationen