Gehirndoping

Wie steigern Sie natürlich Ihre Gehirnleistung?

Die moderne Leistungsgesellschaft spornt uns alle zu mentalen und körperlichen Höchstleistungen an. Viele fühlen sich überfordert. Wie können Sie Ihre grauen Zellen auf Trab bringen und Ihre geistige Leistungsfähigkeit verbessern, wenn Ihr Kopf einfach nicht mehr denken möchte?

Die Gehirnleistung mit Pillen zu stärken ist kein unerfüllbarer Traum mehr. Viele Pflanzen enthalten sogenannte Neuro-Enhancer, die zur Verbesserung der Aufmerksamkeit, der Konzentration, des Gedächtnisses oder der Stimmung beitragen, damit man bessere Leistungen im Studium oder auf Arbeit erbringen kann. Solche Neuro-Enhancer werden in Nootropika (die die Durchblutung des Gehirns und damit die Versorgung mit Nährstoffen stärken) und Adaptogene (die dem natürlichen Gleichgewicht des Körpers bei Stress helfen) unterteilt. Sie helfen, wenn man zum Beispiel mehrere Aufgaben parallel erledigen oder anspruchsvolle Aufgaben besser bewältigen muss und sich mental ausgelaugt fühlt.

Laut Forschung gibt es bestimmte Nährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, welche die Reizweiterleitung zwischen den Synapsen im Gehirn verbessern, die Konzentration steigern und zu einem normalen Gedächtnis beitragen. Der Effekt kommt daher, dass Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe in bestimmten Pflanzen synergetisch zusammenwirken. Pflanzliche Präparate werden von unserem Körper besser verwertet und sind verträglicher als künstliches Hirndoping. Für die gewünschte Wirkung sorgt die richtige Auswahl und Dosierung von Pflanzenstoffen, Vitaminen und Mineralien. Eine bessere Bioverfügbarkeit dieser Stoffe kann im Darm mithilfe von einem Katalysator wie Piperin aus schwarzem Pfeffer oder Lecithin aus Soja oder Sonnenblume erreicht werden. Die Einnahmezeit soll in der Regel von zwei bis acht Wochen dauern.

Es gibt nicht das beste Mittel schlechthin – Ihr individueller Stoffwechsel entscheidet über die Wirkung von Substanzen. Sie können diese Vitalstoffarten ausprobieren und mit etwas Erfahrung herausfinden, welche Pflanzenstoffe bei Ihnen am besten wirken.

  • Gesunde Fettsäuren wie Omega-3 können die Gehirnleistung steigern, da sie eine schnelle Reizleitung fördern. Viele schwören auf das Superfood MCT-Öl mit Fettsäuren mittlerer Kettenlänge, das die Leistungsfähigkeit verbessert.

  • Cholin ist Neurotransmitter, der die Membranen der Nervenzellen stärkt. Alpha-GPC-Cholin ist einer der besten Cholin-Lieferanten und verfügt über die beste Bioverfügbarkeit. Laut zahlreichen Studien kann es die Leistungsfähigkeit verbessern.

  • Ginkgo biloba ist ein klassisches Nootropikum, das sogar gegen Demenz wirken kann. Ginkgo sorgt für eine bessere Durchblutung des Gehirns, verbessert dadurch den Stoffwechsel im Gewebe und somit das Gedächtnis. Es hilft, Stress im Gehirn und im zentralen Nervensystem auszugleichen und macht uns leistungsfähiger. Daneben hemmt es entzündungsfördernde Signalstoffe und schützt somit die Nervenzellen.

  • Moringa fördert die Gehirnleistung. Ihre Blätter liefern reichlich Omega 3-Fettsäuren in pflanzlicher Form sowie alle acht essenziellen Aminosäuren, die für den Stoffwechsel wichtig sind.

  • Bacopa monnieri (auch Brahmi oder kleines Fettblatt genannt) wirkt wie ein Gehirnbooster und kann laut Studien die Leistungsfähigkeit und Lernfähigkeit (sogar bei nervlichen Störungen) bei einer Einnahme von 320 mg des Extraktes signifikant steigern. Die Wirkstoffe Bacosinoide verhindern das Absterben von Nervenzellen und können Nervenimpulse verstärken.

  • Rhodiola Rosea wirkt positiv auf das Erinnerungsvermögen, die Konzentration sowie das Aufnahmevermögen und verbessert die Hirnaktivität. Besonders gut wirkt Rhodiola Rosea in stressigen Situationen wie zum Beispiel bei Prüfungsstress, Burnout und Nachtschichten.

  • L-Theanin ist eine Aminosäure, welche die Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit in stressigen Situationen steigern und beruhigend wirken kann.

  • B-Vitamine (insbesondere Vitamin B12) sind an der Funktion des Gehirns beteiligt und gelten als wichtigste Vitamine für Gehirn. Sie verbessern die kognitive Leistung sowie das Gedächtnis und können unsere Stimmung positiv beeinflussen.

  • Vergessen Sie nicht, ausreichend Wasser zu trinken, da 75% unseres Gehirns aus Wasser besteht. Ohne ausreichend Wasser kann unser Gehirn keine optimale Leistung abliefern.

  • Achten Sie darauf, ausreichend in einer ruhigen und dunklen Umgebung zu schlafen, da die Schlafqualität entscheidend die Gehirnleistung beeinflusst.

Dieses Gehirndoping auf natürliche und legale Art ist wie geschaffen, um Ihr Gehirn zu pushen und Ihre Gedächtnisleistung zu erhöhen!

Fakten zum Thema

  1. Der Hauptgrund dafür, dass Menschen zu Gehirndoping greifen, ist Stress durch Leistungsdruck.
  2. Eine chronische Candida-Infektion, die heute weit verbreitet ist, kann kognitive Fähigkeiten beeinträchtigen. Man spürt das häufig als nebelhaftes Gefühl im Kopf.




Für Newsletter anmelden Interessante Informationen zum Thema Gesundheit per E-Mail erhalten.

McDrogerie.ch ist ein Schweizer Onlineshop für nicht rezeptpflichtige Drogerieartikel. Kein Verkauf von Arzneimitteln der Kategorien A-D gemäss Schweizer Arzneimittelverordnung. Weitere Informationen