Schlaf

Das Geheimnis des Schlafens bei Hitze

Schlaf ist unser Grundbedürfnis und hat eine riesengrosse Bedeutung für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Wie gelingt es, trotz Hitze gesund zu schlafen?

Bei Hitze wälzen sich die meisten von uns schlaflos im Bett herum: die heissen Temperaturen machen uns zu schaffen. Es ist schon längst bekannt, dass man bei kühlen Temperaturen von 16 bis 20 Grad Celsius am besten schläft. Unsere Körpertemperatur muss im Schlaf senken und Kreislauf, Atmung und Puls müssen sich verlangsamen. Das ist wichtig für zahlreiche Aufbau- und Abbauprozesse, die im Schlaf stattfinden. Während des Schlafes schüttet unser Körper viele immunaktive Stoffe aus, um seine Immunabwehr zu steigern. Doch wenn es zu warm ist, nimmt das unser Gehirn als Signal zum Wachbleiben wahr.

Mit diesen Tipps schlafen Sie auch bei Hitze entspannt ein und durch.

  • Lassen Sie frische Luft morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Zubettgehen ins Schlafzimmer. Ein frischer Durchzug kann die Raumtemperatur gut senken.

  • Während des ganzen Tages sollte Ihr Schlafzimmer gegen Hitze verdunkelt sein. Dazu eignen sich Aussenjalousien, Roll-Läden oder dichte Vorhängen, die den Raum vor erwärmenden Sonnenstrahlen schützen. Es gibt auch spezielle Thermo-Rolls, welche die Sonnenstrahlen reflektieren.

  • Sie können auch nachts mit einem weit geöffneten Fenster schlafen und zusätzlich ein nasses Laken vor das Fenster legen, welches für einen angenehmen Kühleffekt sorgt.

  • Das Abendessen sollte nicht schwer sein, sonst liegt Ihnen dieses im Magen und stört beim Einschlafen. Essen Sie lieber eiweisshaltige Produkte, die Aminosäure Tryptophan enthalten. Diese Aminosäure fördert das Einschlafen. Als Faustregel gilt: spätestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen sollte man nichts mehr essen.

  • Vermeiden Sie Koffein, Alkohol und Süssigkeiten vor dem Zubettgehen. Diese Lebensmittel regen den Stoffwechsel und den Kreislauf an.

  • Es wird empfohlen, nach 19 Uhr keine grösseren Mengen Flüssigkeit mehr zu sich zu nehmen. Sonst wird man durch verstärkten Harndrang in der Nacht häufig aufwachen.

  • Trinken Sie beruhigende und schlaffördernde Kräutertees mit Melisse, Baldrian, Hopfen oder Lavendel.

  • Duschen oder baden Sie lauwarm vor dem Schlaf. Das erweitert die Gefässe und erfrischt den Körper. Wenn Sie kalt duschen, ziehen sich die Gefässe zusammen und der Körper wird die Wärme schlechter abgeben. Trocknen Sie sich nach dem Duschen nicht ab – das kühlt die Haut ab.

  • Das Nachthemd sowie Bettdecke sollen leicht und saugfähig sein, am besten aus Leinen oder Naturseide. Sie können auch Bettzeug vor dem Schlafengehen kurz in den Kühlschrank legen.

  • Kaufen Sie eine hochwertige Matratze, die Wärme und Feuchtigkeit gut ableiten kann.

Diese Tipps und Tricks helfen Ihnen, trotz Hitze gut schlafen.

Fakten zum Thema

  1. Wir wechseln unsere Schlafposition ca. 20 Mal pro Nacht.
  2. Jeder von uns schläft etwa ein Drittel seines Lebens.
  3. Im Schnitt brauchen wie sieben Minuten um einzuschlafen.
  4. Ein durchschnittlicher Mensch sondert etwa einen halben Liter Schweiss pro Nacht ab.




Für Newsletter anmelden Interessante Informationen zum Thema Gesundheit per E-Mail erhalten.

McDrogerie.ch ist ein Schweizer Onlineshop für nicht rezeptpflichtige Drogerieartikel. Kein Verkauf von Arzneimitteln der Kategorien A-D gemäss Schweizer Arzneimittelverordnung. Weitere Informationen