• Schweizer Fachhändler
  • über 200'000 Kunden
  • über 40'000 Artikel online
  • über 80'000 Produktbewertungen
  • rasche Lieferung

Fenchel

Die Powerknolle gegen Erkältungen und Verdauungsbeschwerden

Bei Husten, Erkältung, Blähungen und Völlegefühl kann Fenchel Beschwerden lindern. Dieses wahre Multitalent darf in keiner Hausapotheke fehlen und punktet mit vielen Vitalstoffen. Was macht denn Fenchel so besonders?

Fenchel ist eine altbewährte Heilpflanze. Seine Knolle wird als Gemüse in der Küche gerne angewendet und seine Samen sind nicht nur ein bekanntes Gewürz, sondern finden auch als Naturheilmittel Verwendung. Seine Blüten versüssen Tees und bieten die Grundlage für Sirup. Fenchel schmeckt ähnlich wie Anis und sein Geschmack lässt sich als lakritzartig beschreiben.

Für die gesundheitlichen Heileigenschaften des Fenchels sind meistenteils seine ätherischen Öle verantwortlich. Die wichtigsten davon sind das süsslich schmeckende Anethol und das bitter schmeckende Fenchon, welche entzündungshemmend wirken, die Verdauung unterstützen, Magen-Darm-Krämpfe lindern, die Bewegung (Peristaltik) des Magen-Darm-Traktes fördern, die Leber- und Nierentätigkeit sowie die Durchblutung anregen. Durch die schleimlösende Wirkung von Anethol und Fenchon wird Fenchel oft bei dyspeptischen Beschwerden und Atemwegentzündungen angewendet.

Andere Vitalstoffe von Fenchel können zur Deckung des Vitalstofftagesbedarfes wesentlich beitragen. Die Fenchelknolle enthält reichlich Kalium (100 g Fenchel enthalten bereits gute 10 Prozent eines Tagesbedarfs), Eisen (etwa Viertel der empfohlenen Tagesdosis in 100 g Fenchel), Kalzium und Phosphor. Fenchel ist eine hervorragende Betacarotin-Quelle: schon 100 g des Gemüses reichen aus, um den Tagesbedarf an Betacarotin zu decken. Fenchel enthält alle B-Vitamine ausser B12. Die oft angepriesene milchbildungsanregende Wirkung von Fenchel ist wissenschaftlich nicht belegt, doch man vermutet, dass Fenchelöl in die Muttermilch gelangt und dort den Appetit des Säuglings anregt, der dann kräftiger saugt.

Wir haben für Sie die besten Tipps gesammelt, wie Sie von dieser nährstoffreichen Pflanze profitieren und ihren frischen Geschmack in die Küche bringen können.

  • Würzen Sie Suppen, Salate und andere Gerichte mit Fenchel. Seine grünen Stängel schmecken gut in Eintöpfen, Gemüsebrühen und Saucen.

  • Als ein gesundes Fastfood gilt eine Fenchelsuppe, die sehr einfach und schnell zubereitet werden kann. Schneiden Sie Fenchel und dämpfen Sie ihn im Topf. Geben Sie cremige Zutaten wie Kokosmilch, Hafersahne, Sojasahne oder Reissahne dazu und würzen Sie die Suppe mit Ingwer, Curry und Zitronenmelisse oder mit geriebener Zitrone. Schon ist die leckere Fenchel-Curry-Suppe fertig!

  • Auch Abnehmwillige können von Fenchel profitieren, da die Pflanze nur 18 Kilokalorien pro 100 Gramm liefert.

  • Falls Sie den Geschmack von Fenchel nicht so gut vertragen, kombinieren Sie ihn mit Tomaten, Paprika, Oliven, Fisch und Meeresfrüchten, Möhren, Gurken, Parmesan, Risotto und Pasta. Dazu passen Gewürze wie Safran, Rosmarin, Curry und Chili.

  • Eine besondere Geschmacksnote verleiht Fenchel den Obstsalaten mit Erdbeeren oder Ananas und auch den Obst-Smoothies.

  • Am besten verzehren Sie Fenchel roh, so können Sie von allen seinen Inhaltsstoffen profitieren. Schneiden Sie ihn einfach in kleine Stücke und geniessen Sie ihn als Zwischensnack. Besonders gut entfaltet Fenchel seinen intensiven Geschmack kombiniert mit Nüssen und Knoblauch.

  • Bei Halsschmerzen, Heiserkeit oder Schnupfen hilft Fencheltee. Er löst den bronchialen Schleim und fördert dessen Abtransport aus den Atemwegen. Zerdrücken Sie etwa einen Esslöffel Fenchselsamen, übergiessen Sie diese mit sprudelnd kochendem Wasser und lassen Sie das Ganze etwa sieben Minuten ziehen.

  • Auch bei Sodbrennen, Blähungen und anderen Verdauungsbeschwerden verschafft Fencheltee Linderung. Die ätherischen Öle von Fenchel wirken krampflindernd und verdauungsfördernd. Fenchel-Anis-Kümmel-Tee ist ein bewährtes Mittel gegen Beschwerden nach einer üppigen Mahlzeit.

  • Fencheltee verschafft eine schnelle Linderung von Drei-Monats-Koliken bei Säuglingen, da er den Darm gut entspannt.

  • Sie können auch Fertigpräparate aus Fenchel wie Fenchel-Honig, -Tinktur, -Sirup sowie Dragees kaufen. Diese basieren auf ätherischen Ölen von Fenchel und sind durch ihren süssen Geschmack besonders gut für Kinder mit Erkältungskrankheiten geeignet.

  • Fenchel und Fencheltee sind für Schwangere bedenkenlos. Doch schwangere Frauen sollten auf Fenchelöl verzichten, da es in höheren Dosen die Muskulatur der Gebärmutter anregen kann.

  • Personen mit einer Allergie gegen Sellerie sollten beim Verzehr von Fenchel vorsichtig sein, da sie auch auf Fenchelfrüchte allergisch sein können.

Fenchel ist ein wahrer Segen für die Gesundheit. Probieren Sie das selber aus!

Fakten zum Thema

  1. Fenchel ist eines der ältesten Gewürze der Welt.
  2. Schon die alten Kulturen Arabiens und Chinas kannten Fenchel und nutzten ihn als Heilmittel.
  3. In Mesopotamien wurden Lungenentzündungen mit heissen Fenchel-Umschlägen behandelt.




Für Newsletter anmelden Interessante Informationen zum Thema Gesundheit per E-Mail erhalten.

McDrogerie.ch ist ein Schweizer Onlineshop für nicht rezeptpflichtige Drogerieartikel. Kein Verkauf von Arzneimitteln der Kategorien A-D gemäss Schweizer Arzneimittelverordnung. Weitere Informationen