Quercetin

Der fast unbekannte Wunderstoff – Quercetin

Dieses Bioflavonoid und Polyphenol hat viele wichtige Funktionen in unserem Körper. Antioxidativ, antientzündlich, antiallergisch, sorgt dieser sekundäre Pflanzenstoff gerne und meist unauffällig für unsere Gesundheit und Wohlbefinden. Warum ist Quercetin so wichtig für uns?

Quercetin ist ein gelber Farbstoff, der ein grosses gesundheitsförderndes Potential besitzt. Dieses Polyphenol kann von unserem Körper nicht hergestellt werden und wird durch die Nahrung zugeführt. Quercetin ist grundsätzlich unbedenklich und wird gut vertragen. Seinen Namen verdankt Quercetin dem lateinischen “Eiche” (“quercus“), da die Färber-Eiche grössere Konzentrationen dieses Polyphenols enthält.

Quercetin wirkt als Antihistaminikum bei Allergien: es trägt dazu bei, die durch Histamin verursachten Immunreaktionen einzuschränken und somit lästige Symptome zu reduzieren. Eine dauerhafte Einnahme von Quercetin hilft, Blutdruck zu senken. Durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften wirkt es positiv auf die Gefässgesundheit und kann das Herz-Kreislauf-System schützen. Quercetin beeinflusst positiv die Zellgesundheit – seine Wirkung ist sogar besser als die von dem Vitamin C – und kann daher das Risiko für neurodegenerative Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson senken. Seine stark antioxidativen Eigenschaften schützen das Gehirn vor oxidativem Stress und somit vor Schäden an den Zellmembranen, was auch zur Vorbeugung von neurodegenerativen Krankheiten beiträgt. Auch unsere Darmflora kann von der Einnahme von Quercetin profitieren: dank einer erhöhten Zufuhr dieses Pflanzenstoffes durch die Nahrung können die Symptome von chronischen Darmerkrankungen verbessert werden. Durch seine antientzündlichen Eigenschaften kann Quercetin auch zu einer Reduzierung der Gelenkbeschwerden beitragen.

Laut italienischen Studien kann Quercetin auch das für COVID-19 verantwortliche Virus SARS-CoV-2 hemmen, indem es als spezifischer Inhibitor fungiert. Dieser Bioflavonoid destabilisiert das Protein 3CLpro, das für die Vermehrung und für die Entwicklung des Virus nötig ist.

Wie können Sie von diesem pflanzlichen Wundermittel profitieren? Hier finden Sie 5 Tipps.

  • Ernähren Sie sich quercetin-reich. Besonders grosse Mengen an Quercetin stecken in Kapern (1800 mg/kg), Zwiebeln (284-486 mg/kg) und Schnittlauch (245 mg/kg). Aber auch Äpfeln, Preiselbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, schwarze Johannisbeeren, Brombeeren, Brokkoli, Grünkohl, Tomaten und grüne Bohnen, rote Trauben, Kirschen und Zitrusfrüchte verfügen über diesen wichtigen Pflanzenstoff.

  • Achten Sie darauf, dass die höchsten Konzentrationen des Flavonoids in der Schale der Gemüse- und Obstsorten enthalten sind. Das Fruchtfleisch enthält nur geringe Mengen an Quercetin, das auch durch zu hohen Temperaturen bei der Zubereitung zerstört werden kann.

  • Quercetin wird von unserem Körper nur begrenzt aufgenommen, da es eine schlechte natürliche Bioverfügbarkeit hat. Sie können zu Nahrungsergänzungsmittel greifen, die ein höheres therapeutisches Potential haben. Das sind zum Beispiel sogenannte liposomale Formen, da Liposomen dem Zellwänden-Aufbau in unserem Körper sehr ähnlich sind und den Wirkstoff direkt in die Zellen übergeben können.

  • Sie können Nahrungsergänzungen mit Quercetin in Kapsel- oder Pulverform einnehmen. Die Kapseln sind hoch konzentriert und besonders gut für unterwegs. Pulver lässt Dosierungen individuell anpassen und kann problemlos in Smoothies oder Shakes gemischt werden. Pulverform von Quercetin ist in der Regel auch vegan- und glutenfrei.

  • Beachten Sie bitte, dass die gleichzeitige Einnahme von Quercetin und Antibiotika die Wirksamkeit von Antibiotika negativ beeinflussen kann.

Mit diesen Tipps können Sie von den gesundheitlichen Vorteilen der hochwertigen Quercetin-Produkten profitieren!

Fakten zum Thema

  1. Ausdauersportler greifen häufig zu Nahrungsergänzungen mit Quercetin, da dieser Bioflavonoid die Ermüdungszeit unter Belastung verlängern kann.
  2. Quercetin hat eine besondere Eigenschaft, bereits oxidierte Stoffe wie verbrauchtes Vitamin C und E recyceln zu können, wobei Quercetin ihnen ihre antioxidative Kraft zurückgibt.
  3. Quercetin kann die Oxidation des Proteinanteils von LDL-Cholesterin hemmen und wirkt daher cholesterinsenkend.




Für Newsletter anmelden Interessante Informationen zum Thema Gesundheit per E-Mail erhalten.

McDrogerie.ch ist ein Schweizer Onlineshop für nicht rezeptpflichtige Drogerieartikel. Kein Verkauf von Arzneimitteln der Kategorien A-D gemäss Schweizer Arzneimittelverordnung. Weitere Informationen