Thema der Woche

Händewaschen & Desinfektion

Vorbeugen ist ja besser als Heilen! Und auch in der heutigen Situation hat man es zu einem gewissen Grad selbst in der Hand, ob und wie leicht man krank wird. Händewaschen ist eine einfache und wirksame Massnahme, um sich vor der Ansteckung zu schützen, da sich an den Händen womöglich Krankheitserreger befinden.

Mit guter Hygiene lassen sich viele Krankheiten in Schach halten. Kein Wunder, dass Händewaschen heute noch wichtiger als sonst ist. Die Hände kommen sehr häufig mit Krankheitserregern in Kontakt und übertragen diese beim Händeschütteln und über gemeinsam benutzte Gegenstände. Dann berührt man (meistens unbewusst) das Gesicht und die Erreger dringen über die Schleimhäute von Mund, Nase und Augen in den Körper ein.

Händewaschen unterbricht diesen Übertragungsweg! Regelmässiges und gründliches Händewaschen kann die Anzahl der schädlichen Mikroorganismen an den Händen auf bis zu ein Tausendstel senken, damit diese nicht in den Körper oder an andere Menschen weitergereicht werden. Das ist sehr wichtig, besonders in Zeiten von Krankheitswellen. Doch auch wenn es sich einfach anhört, kann man beim Händewaschen einiges falsch machen.

Hier ist eine einfache Einleitung mit den Tipps der WHO (World Health Organisation) zum richtigen und effektiven Händewaschen.

  • Machen Sie Ihre Hände unter fliessendem Wasser nass.

  • Seifen Sie rundum mit genug Seife ein.

  • Reiben Sie Hände mit den Händinnenflächen aneinander bis die Seife schäumt.

  • Legen Sie rechte Handfläche über den linken Handrücken und reinigen Sie mit verschränkten Fingern die Fingerzwischenräume. Danach wechseln Sie die Position der Hände.

  • Reinigen Sie die Fingerzwischenräume von der anderen Seite, wobei die Handinnenflächen aufeinander liegen.

  • Verschränken Sie Fingerspitzen miteinander, indem die Fingerrücken zu der jeweils anderen Handinnenfläche zeigen.

  • Klammern Sie Ihren linken Daumen mit der rechten Hand um und reiben Sie rotierend. Danach wechseln Sie Hand.

  • Reiben Sie die Fingerspitzen an der jeweils anderen Handinnenfläche rotierend ab.

  • Achten Sie darauf, dass richtiges Händewaschen mindestens 20 Sekunden dauert.

  • Spülen Sie die Hände unter fliessendem Wasser ab.

  • Trocknen Sie Ihre Hände gründlich ab.

Händewaschen ist eine einfache und wirksame Massnahme, die eine Ansteckung zu verhindern hilft!

Fakten zum Thema

  1. Wassertemperatur spielt keine Rolle für die Reduktion de Mikroorganismen. Wählen Sie einfach die individuell angenehme Wassertemperatur.
  2. Tatsächlich wichtig ist die Dauer des Händewaschens. Beim Einseifen der Hände sollte man auch auf das Mass der Reibung achten.
  3. Wenn Sie Ihre Hände nach dem Waschen abtrocknen, sollten auch die Fingerzwischenräume nicht vergessen werden. Verwenden Sie ein Papiertuch oder waschen Sie Ihre Handtücher bei mindestens 60 Grad Celsius.
  4. Seife kann der Haut Fette entziehen. Tragen Sie regelmässig rückfettende Hautcremes auf.


McDrogerie.ch ist ein Schweizer Onlineshop für nicht rezeptpflichtige Drogerieartikel. Kein Verkauf von Arzneimitteln der Kategorien A-D gemäss Schweizer Arzneimittelverordnung. Weitere Informationen