Thema der Woche

Grippeprophylaxe

Winterzeit ist Grippezeit! Doch eine Grippewelle, kalte Aussentemperaturen und sogar erkrankte Leute in Ihrer Umgebung schaden Ihnen nicht, wenn Ihr Immunsystem fit ist. Wie kann man der Grippe vorbeugen?

Die Grippe ist eine Infektionskrankheit und wird durch Viren der Gattungen Influenzavirus A oder B ausgelöst. Ein gesundes Immunsystem kann diese infektiösen Eindringlinge abwehren. Unser Immunsystem braucht daher besonders in der Herbstzeit die optimale Unterstützung mit passenden, qualitativ hochwertigen Mikronährstoffen in ausreichender Dosierung. Mikronährstoffe und Vitamine in der richtigen Kombination müssen aber auf den Körper individuell abgestimmt sein, abhängig davon, für wen das Immunsystem stärkende Präparat gebraucht wird: ob es sich um Kinder, Erwachsene, ältere Personen, die möglicherweise ständig Arzneimittel einnehmen, Schwangere oder chronisch Kranke handelt.

Vitamin C ist der Klassiker, um unser Immunsystem zu mobilisieren. Seine chemischen Eigenschaften fördern sowohl die zelluläre als auch die allgemeine Stimulierung des Immunsystems. Vitamin C stärkt die Fähigkeit unseres Immunsystems, Infektionen zu bekämpfen, indem es antioxidativ wirkt und die Funktionsdauer der Immunzellen verlängert. Es wehrt vor allem Infektionen mit Rhinoviren, denen wir den Schnupfen „verdanken“, ab und reduziert die Erkrankungszeit und die Schwere einer bereits bestehenden Erkrankung.

Zink hilft, die Antikörperproduktion anzukurbeln und sowohl die zellulare als auch die allgemeine Abwehr zu steigern. Es verhindert das Eindringen der Viren und stoppt die Virusvermehrung. Sogar Halsschmerzen lassen sich mildern, wenn man mit einer zinkhaltigen Brausetablette gurgelt.

Vitamin D stärkt unser angeborenes Immunsystem. Das wirkt viel effektiver als künstliche Medikamente und Impfstoffe. Dieses Vitamin beeinflusst das Zellwachstum, die Differenzierung und die Immunfunktion von Lymphozyten und Monozyten. Lymphozyten erkennen körperfremde Bakterien und Viren und setzen Botenstoffe frei, welche die Immunabwehr in Gang setzen. Monozyten haben die Aufgabe, fremde Keime zu zerstören. Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen dem Vitamin D-Status und der Konzentration an zirkulierenden Immunproteinen, die Grippeviren inaktivieren können. Doch während der Wintermonate ist es unmöglich, genug Vitamin D durch die Sonne aufzunehmen, und hier kommen Nahrungsergänzungsmittel zur Hilfe.

Es ist daneben sinnvoll, auf eine ausgewogene, abwechslungsreiche und möglichst rohe Kost achten, was unser Immunsystem stärken und somit auch vorbeugend gegen Grippe wirken kann. 80 % unseres Immunsystems sitzen in unserem Darm. Viel Zucker und industriell gefertigte Lebensmittel „füttern“ unseren Körper mit toxischen Substanzen und bringen unsere Darmflora aus dem Gleichgewicht. Dann muss der Körper zuerst mit diesen Substanzen fertig werden und kann sich erst danach der Virenbekämpfung widmen. Nehmen wir viele „gute“ Bakterien aus fermentierten Lebensmitteln auf, tut das unserem Immunsystem gut. Probiotika treten mit unseren Abwehrkräften direkt in Wechselwirkung und sorgen für Grippeprävention.

Beheizten Räume trocknen unsere Schleimhäute aus, was unsere erste Abwehrlinie gegen Viren schwächt. Als Grippeprophylaxe können Sie Ihre Nasenschleimhaut mit einem Spray aus Salzwasserlösung befeuchten, damit diese für Viren weniger anfällig wird. Eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise, Vitamine- und Mikronährstoffenzufuhr, genug Schlaf und Bewegung an der frischen Luft tragen zu einem stabilen Zustand bei, in welchem eine Grippeinfektion so gut wie unmöglich ist. So kommen Sie gestärkt durch den Winter!

Fakten zum Thema

  1. Grippe und Erkältungen treten in den Herbst- und Wintermonaten häufiger auf. Viele Experten glauben, dass solche Tendenz auf den zu dieser Zeit auftretenden Vitamin-D-Mangel zurückzuführen ist.
  2. Regelmässiger Sport senkt die Wahrscheinlichkeit, eine Erkältung oder Grippeerkrankung zu bekommen und ist daher eine gute natürliche Prophylaxe.
  3. Viele Pflanzen weisen eine antivirale Wirkung auf und helfen, der Grippe vorzubeugen. Der Rote Sonnenhut (Echinacea Purpurea) ist eine der effektiven Virenkiller, der unsere Abwehrkraft gegen Viren steigern kann.
  4. Einfache Hygienemassnahmen können eine gute Prophylaxe sein: waschen Sie regelmässig Ihre Hände, bedecken Sie beim Husten und Niesen Ihren Mund und vermeiden Sie engen Kontakt mit bereits Erkrankten.

Passend zum Thema

Praktische Grippeprophylaxe

Unsere Empfehlungen für Sie

Von unseren Gesundheitsexperten persönlich ausgesucht
Zahlungsarten
Versand